JHV 2016 - Protokoll

Protokoll


Zur Jahreshauptversammlung 2016

der Bürgervereinigung gegen die geplante Umgehungsstraße von Holzkirchen e.V.

am 04.11.2016 im Gasthof Neuwirt in Großhartpenning



Top 1


Begrüßung


Der 1. Vorsitzende Peter Limmer begrüßt um 20:05 Uhr die lt. Anwesenheitsliste 17 anwesenden Mitglieder zur ordentlich einberufenen Jahreshauptversammlung.


Top 2


Bericht des Vorstandes


Peter Limmer informiert über den aktuellen Stand:


Neuer BVWP :

Die derzeitig angedachte ortsnahe Südumgehungist im Bundesverkehrswegeplan als vordringlich eingestuft.


Die anderen Projekte (Kurzenberg, Hartpenning) sind im weiteren Bedarf mit Planungsrecht eingestuft.


Mobilitätskonzept der Marktgemeinde:

Das Mobilitätskonzept wird in den nächsten Wochen fertig und dann in einer Gemeinderatssitzung öffentlich vorgestellt.


Peter Limmer berichtet weiter, dass im Frühjahr eine Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan, speziell zu den Holzkirchen betreffenden Maßnahmen gegeben wurde.

Wer die Stellungnahme nachlesen will, kann das auf der Internetseite der Bürgervereinigung tun, bzw. wurde ein Exemplar an diesem Abend durch die Reihen gegeben.


Der 2. Vorsitzende Fred Langer informiert über den derzeitigen Stand der im Umbruch befindlichen Internetseite. Er hofft, dass die Seite www.bürgervereinigung-holzkirchen.de bis Mitte Januar wieder vollständig läuft.


Beisitzer Robert Wiechmann informiert genauer über den Fortschritt und den Möglichkeiten des Mobilitätskonzepts. Der Gemeinderat hat sich einige Tage intensiv mit den Ergebnissen des Büro Kaulen in einem Workshop auseinandergesetzt. Der Gemeinderat hatte ja vor einiger Zeit dem Büro Kaulen den Auftrag gegeben, Maßnahmen für die nächsten 20 Jahre zu erarbeiten die zu weniger innerörtlichen Verkehr führen.

Die Möglichkeiten werden jetzt dann in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung auch gleichzeitig allen Mitbürgern vorgestellt.

Dann erst wird der Gemeinderat dazu einen Beschluss fassen.


Derzeit hat es also wenig Sinn, dass der Gemeinderat sich in Sachen Umgehungsstraße positioniert, da 1. noch keine genaue Trasse festgelegt bzw. geplant wurde und auch über das Mobilitätskonzept kein Beschluss gefasst wurde.


Ebenso wäre ein Bürgerbegehren nicht das richtige Mittel, da eine Abstimmung der Bürger Holzkirchens keine bindende Wirkung hat.


Top 3


Bericht des Kassiers

Der Bericht des Kassiers liegt dem Protokoll bei.

Die Kasse wurde von Kaspar Bichler und Martin Gritschender geprüft. Beide Kassenprüfer haben die Kasse eingesehen und mit Ihrer Unterschrift die Ordnungsmäßigkeit festgestellt.

Kaspar Bichler beantragt die Entlastung der Vorstandschaft. Die Vorstandschaft wird mit zwei Enthaltungen entlastet.



Top 4


Neuwahl des Vorstandes


Die anwesenden Mitglieder wurden über das Wahlverfahren befragt.

Es wurde dann einstimmig beschlossen, dass die Vorstandschaft im Block gewählt wird.

Zur Wahl stellen sich als

1.Vorsitzender Peter Limmer,

2.Vorsitzender Fred Langer,

Kassier Albert Fruhmann

Schriftführer Robert Wiechmann

Besitzer Josef Bichler, Katharina Meixner und Simone Brengelmann


Die Wahl erfolgt geheim.

Mit 17 Stimmen wurde die Wahl wie oben stehend angenommen.


Top 5


Ausblick

Wie bereits erwähnt wird der BVWP voraussichtlich Ende Dezember beschlossen. Ebenso wird ca. Ende November das Mobilitätskonzept vorgestellt, d.h. es werden die verschiedensten Möglichkeiten und Gedanken dazu aufgezeigt.


Top 6


Wünsche und Anträge


Es wurden keine Wünsche und Anträge gestellt.


Peter Limmer frägt die Versammlung ob etwas entgegensteht, die Jahreshauptversammlung evtl. auch mal früher im Jahr abzuhalten. Es werden keine Einwände geäußert.



Um 21.20 Uhr beschließt der 1. Vorsitzende Peter Limmer die Versammlung




gez.

K. Meixner